Bookmark

3 Stellungen für Periodensex, die dein Bett nicht verunreinigen

Gemeinsam ins rote Meer stechen

© BigstockPhoto / Foto Maximum
Bookmark

3 Stellungen für Periodensex, die dein Bett nicht verunreinigen

Gemeinsam ins rote Meer stechen

Wenn während der Periode alles nervt, ist es noch unbefriedigender, wenn ihr eure Lust nicht ausleben könnt. Viele Pärchen stört die Vorstellung eines kleinen Blutbades im Bett. Damit ist jetzt aber Schluss! Mit diesen Stellungen für Periodensex macht euch die Periode keinen Strich mehr durch die Rechnung:

3 Stellungen für Periodensex

Gerade bei Bauchkrämpfen kann der Periodensex wahre Wunder wirken. Deswegen solltet ihr euch von der monatlichen Blutung nicht den Spaß im Bett wortwörtlich versauen lassen. Diese Stellungen für Periodensex tun nicht nur dir gut, sondern werden auch ihn gar nicht merken lassen, dass er gerade ins rote Meer sticht.

6 Wahrheiten über Perioden-Sex

  • Sanft von hinten
    Stellungen für Periodensex sollten dir guttun und dich entspannen lassen. Dafür ist diese Stellung perfekt. Du liegst mit dem Rücken zu ihm auf der Seite, während er hinter dir kniet. So kannst du alle Spannung aus deinem Körper entweichen lassen, wenn er von hinten in dich eindringt. Eine wunderbare Möglichkeit, den verkrampften Bauch zu entspannen.
  • Lass ihn reiten
    Jetzt gibst du die Kontrolle an ihn ab. Du liegst auf dem Rücken und presst deine Beine zusammen. So wird nicht nur das Eindringen seines Penis´ für euch beide intensiver. In dieser Position kann außerdem kaum Blut herausfließen. Er setzt sich auf dich und stützt sich mit den Knien jeweils neben deiner Hüfte ab. So kann er tief in dich eindringen und den Winkel nach Belieben verändern. Außerdem hat er die Hände frei und kann sich deiner Klitoris, Bauch, Brüsten und Gesicht widmen.
  • Varianten der Missionarsstellung
    Dass Stellungen für Periodensex immer ruhig und sanft sein müssen stimmt absolut nicht! Es gibt genauso Frauen, bei denen die Libido während der Periode so richtig aufflammt und die es deswegen auch gerne wilder mögen. Für diejenigen ist diese Variante der Missionarsstellung gut geeignet: Sie hebt dein Becken etwas an während du deine Beine auf seinen Schultern ablegst. So kann er richtig tief in dich eindringen und wenn er sich mit seinen Knien abstützt auch ziemlich hart zustoßen. Perfekt bei dieser Stellung: Dadurch, dass dein Po angehoben wird, kann kaum Blut aus dir herauslaufen!
Liebe & Lust
Top