Bookmark

„Ich will beim Sex dominiert werden – ist das normal?“

Sub oder Dom?

©BigStockPhoto / sakkmesterke
Bookmark

„Ich will beim Sex dominiert werden – ist das normal?“

Sub oder Dom?

Spätestens seit dem berühmt-berüchtigten Bestseller Shades of Grey stellt sich die ganze Welt die Frage: „Bin ich eher der dominante oder doch der unterwürfige Typ im Bett?!“ Cindy Alva, Bloggerin und Autorin, hat sich diese Frage mal selbst gestellt…

Jeder hat jetzt eine Meinung

Dieser Shades-Hype! Auf einmal fragt jeder nach Kabelbinder im Baumarkt und selbst die letzte Hausmutti hat eine Meinung zu Bondage-Techniken. Ich denke, dass bei dem ganzen Tohuwabohu das wohl Wichtigste bei dem Ganzen fast vergessen wird: Was will ICH eigentlich und was turnt MICH an? Darüber habe ich nachgedacht.

Bondage for Dummies

Das (Sex-)Leben ist eine Spielwiese

Mein Motto ist: Was immer mir gefällt, ist erlaubt. Ich selbst hatte zwar noch nie Erfahrungen im Bereich Bondage oder SM, kann es mir allerdings durchaus vorstellen. Hierbei sehe ich mich jedoch eher in der unterwürfigen als in der dominanten Rolle. Bin ich daher weniger emanzipiert?

 

Mir gefällt der Gedanke, ausgeliefert zu sein

Wohl kaum! Mir gefällt einfach der Gedanke, mich fallen zu lassen, mich IHM auszuliefern und die Kontrolle komplett abzugeben, etwas, was mir im Alltag zugegebenermaßen etwas schwerfällt. Beherrschung und Unterwürfigkeit hat für mich nichts mit der Unterwerfung der Geschlechter zu tun! Für mich ist es einzig und allein eine sexuelle Vorliebe.

Jedem das Seine!

Frauen können auch (bei mir: vor allem) auf diese Art erregt werden und DAS ist doch das Entscheidende: Das WIR Mädels auch auf unsere Kosten kommen! Also liebe Kritikerinnen und Kritiker dort draußen: Lasst uns unseren Spaß! Wir haben ihn uns verdient 😉

Liebe & Lust