Bookmark

Raumduft selber machen: So geht’s

Herrlich, wie das duftet!

Wie du mit Weichspüler wunderbaren Raumduft selber machen kannst, erklären wir dir hier.
Wie du mit Weichspüler wunderbaren Raumduft selber machen kannst, erklären wir dir hier.
© Bigstockphoto.com/ Yastremska
Bookmark

Raumduft selber machen: So geht’s

Herrlich, wie das duftet!

Raumdüfte sind absolut in. Wieso auch nicht? Gibt es was schöneres als nach Hause zu kommen und einem schlägt ein wohliger Duft entgegen? Raumdüfte kann man mittlerweile in diversen Geschäften erstehen, doch wieso viel Geld ausgeben, wenn man sich eine günstige Variante ganz einfach selber machen kann? Wir verraten dir wie man Raumduft selber machen kann und welche Varianten es gibt.

1. Raumduft selber machen mit Weichspüler

Nur drei Zutaten benötigst du für unser erstes geniale DIYDeko-Projekt und in Nullkommanichts duftet es in deinem Zuhause frisch und lecker! Dafür musst du wahrscheinlich nicht einmal Geld ausgeben – Denn vermutlich hast du alle Zutaten schon zu Hause! Viel Spaß beim Raumduft selber machen!

Materialliste
  • 2 EL Weichspüler mit dem Duft deiner Wahl
  • 2 EL Backpulver
  • 3 Tassen heißes Wasser
  • Alte Sprühflasche

Raumduft selber machen – Wie geht das?

  1. Fülle den Weichspüler in die Sprühflasche. Als Nächstes kommt das Backpulver dazu und dann das heiße Wasser. Unser Tipp zum Raumduft selber machen: Ein Trichter kann hier sehr hilfreich sein!
  2. Verschließe die Flasche und schüttel sie so lange, bis sich das Backpulver aufgelöst hat.
  3. Jetzt kannst du das Gemisch nach Lust und Laune im Raum versprühen. Auch zur Dufterfrischung deiner Möbel oder Kissen, Decken und Bettlaken ist dieser DIY-Raumduft bestens geeignet.

2. Raumduft im Glas

Mit dieser Variante des Raumduft freut sich nicht nur die Nase, sondern auch das Auge. Denn der dieser air freshener im Glas sieht sehr hübsch aus. Raumduft selber machen, lohnt sich als doppelt.

Materialliste
  • Ein Einmachglas
  • Einen Topf
  • Zitrusfrüchte z.B Orangen, Grapefruit, Zitrone
  • Kräuter z.B. Salbei, Thymian, Rosmarien, Minze, Lavendel
  • Gewürze z.B. Zimt oder Nelken
  • Wasser

Raumduft im Glas selber machen – So geht’s

  1. Alle Früchte, Kräuter und Gewürze deiner Wahl in einem Einmachglas zusammen mixen
  2. Fülle dein Glas mit den Duft-Zutaten mit Wasser und verschließe es
  3. Nun bereite ein heißes Wasserbad in einem Topf und erhitze deinen Raumduft in ihm
  4. Nimm das Glas aus dem Wasserbad und schraube den Deckel runter.
  5. Finde nun einen passenden Ort, wo du deinen selbst gemachten Raumduft aufstellen kannst.

Wenn du die Gläser nach Gebrauch in den Kühlschrank stellst, können Sie bis zu zwei Wochen halten.

3. Duftkerzen statt Raumduft selber machen

Auch Kerzen können einen wunderbaren Duft verbreiten, wenn die richtigen Inhaltsstoffe drinnen sind. Raumduft selber machen kann also auch ganz einfach mit ein wenig Gemütlichkeit verbunden werden.

Materialliste
  • Ein Einmachglas
  • Einen Topf
  • Biologischer Bienenwachs
  • Ätherische Öle deiner Wahl
  • Dochte

Duftkerze als Raumduft – So geht’s

  1. Für das Schmelzen des Wachses benötigst du einen Topf. Setze im Topf Wasser auf und erhitze es.
  2. Gib nun die gewünschte Menge Wachs in dein Einmachglas und erhitze das Ganze im Wasserbad und warte, bis das gesamte Wachs geschmolzen ist.
  3. Nimm das Glas nun aus dem Wasserbad und gib einige Tropfen des ätherischen Öls deiner Wahl hinzu, bis du die gewünschte Geruchsintensität erreicht hast. Immer alles gut verrühren, damit sich das Öl auch verteilt.
  4. Nun den Docht in die Kerze geben und an einem kühlen Ort aushärten lassen.