Bookmark

So hast du sündhaft guten Sex mit der Himmelspforten-Stellung

Intimer geht es nicht!

© BigstockPhoto / Artem Furman
Bookmark

So hast du sündhaft guten Sex mit der Himmelspforten-Stellung

Intimer geht es nicht!

Statt wildem, hemmungslosen Sex ist es manchmal doch viel schöner, wenn du die Nähe und Zärtlichkeit deines Partners spüren kannst. Mit der Himmelspforten-Stellung kannst du ihm unglaublich nah sein – ganz ohne anstrengende Verrenkungen.

Diese Sexstellungen hasst fast jeder Mann

Darauf musst du bei der Himmelspforten-Stellung achten

Für die Himmelspforten-Stellung legt sich dein Partner am besten auf den Rücken und stellt die Beine leicht auf. Nun legst du dich in derselben Blickrichtung mit dem Rücken auf seinen Bauch, sodass dein Kopf neben seinem liegt und du dich mit deinen Beinen links und rechts neben seinen Oberschenkeln abstützen kannst. Zusätzlich kann dein Partner seine Arme um deinen Oberkörper legen und an sich ziehen, um dir mehr Halt zu geben

Deshalb solltest du der Stellung eine Chance geben

Zugegeben, am Anfang ist die Stellung ein kleiner Balance-Akt, der etwas Konzentration erfordert. Doch sobald du den Dreh raus hast, kannst du dich ganz deinem Partner hingeben, während er mit seinen Händen deine Brüste oder die Klitoris verwöhnen kann.

Liebe & Lust